Mein schönes Havelland
 

Marquardt - 

              Schloss und  Kirche




 Dem kleinen märkischen Dorf zwischen Wublitz, Schlänitzsee und Sacrow-Paretzer Kanal gelegen, statten wir gern einen Besuch ab.  

Marquardt ist ein Ortsteil von Potsdam (2003 eingemeindet), dünn besiedelt mit ca. 1100 Einwohnern.

Marquardt liegt in einer gewässerreichen Landschaft mit hohem Erholungswert.

Der idyllische Ort ist über die A10, Ausfahrt Potsdam-Nord und die B 273  und auch per Bahn und Bus von Potsdam aus gut erreichbar.


 Seinen Ortsnamen hat Marquardt einem preusischen Staatsminister zu verdanken: Marquardt Ludwig von Printzen (1675-1725) Er hatte das Gut 2 Jahre in seinem Besitz.

1892 wurde der Berliner Eisenfabrikant Louis Ravené jun. Gutsherr von Marquardt - 1942 verkaufte er den gesamten Besitz (Grundstücke, Gebäude, Schmiede usw.)

Platanen im Schloßpark - dieser Park wurde von Peter Joseph Lenné in 1823 angelegt.


 Schloss Marquardt, ein barockes Herrenhaus aus dem 18. Jh.,  etwas abseits der Touristenströme gelegen, hat eine wechelsvolle Geschichte zu erzählen: Großbürgerliche Besitzer hielten es als Sommersitz und auch als Wohnort.

In seinem Buch "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" beschrieb Fontane die sich ständig welchselnden Besitzverhältnisse...




Das Schloss wurde u.a. auch als Lazarett genutzt. 

Heute können der Festsaal und einige Nebenräume für private Veranstaltungen z.B. Hochzeiten, gemietet werden.  Ansonsten ist das Schloss leer und wartet auf neue Eigentümer.

Interessant zu wissen: Das Schloss diente auch als Kulisse für zahlreiche Film und Fernsehproduktionen...



Der Vertraute und Berater König Friedrich Wilhelm II., General Hans Rudolf von Bischoffswerder, war auch zeitweilig Eigentümer von Marquardt - hier hat er auch seine letzte Ruhestätte gefunden...


Große Hängebuche vor dem Schloß

Rückwärtige Ansicht des Schlosses.  Ein Besuch des von Lenné angelegte Parks lohnt sich zu jeder Jahreszeit 

Brücke über die Wublitz führt in den Schlosspark Marquardt. Die Wublitz ist ein Nebenarm der Havel - aus dem slawischen übersetzt beudeutet Wublitz "kleine Havel"


Kirche in Marquardt


Die Kirche, die 1901 aus Backsteinen errichtet wurde, war ein Geschenk des Berliner Unternehmers Dr. Louis Ravené jun. an die Gemeinde anläßlich des 125-jährigen Bestehens seiner Firma. 

                               In der Gruft der Kirche stehen die Sarkophage der Familie Ravené.

Glockenturm

Blick auf die Orgel

Kirchenschiff innen mit Blick auf den Altar

Kronleuchter - 

Eisenkunst aus der Fabrikation des Berliner Unternehmers Dr. Lous Ravené jun. sind prägende  Schmuckelemte in der Kirche.

 Ein Blick zurück...

Eine Straße in Falkensee wurde nach dem Berliner Fabrikanten Ravené benannt.

 

nächste Seite: Paretz