Mein schönes Havelland
 


Berliner Mauerweg

Meine Radtour am 9. März 2021 führte mich nicht nur bis zur Steinernen Brücke in Schönwalde, sondern weiter auf dem Berliner Mauerweg in Richtung Spandau

 Wegweiser an der Steinernen Brücke (könnte eine Erneuerung vertragen !!)


das Landschaftsgebiet steht unter Naturschutz, dennoch fahren uneinsichtige Bürger mit dem Auto auf die Flächen oder parken am Gehölzrand... 

noch ist das Landschaftsschutzgebiet im Winterschlaf, Zugvögel befinden sich wohl auf dem Flug aus dem Süden... einige Krähen umkreisten den kleinen Wasserpfuhl... Es ist schwer, Vögel und Waldtiere zu beobachten ... Autos "donnern" über den Mauerweg, Radfahrer, nein Rennfahrer, toben sich auf dem gut asphaltierten Weg aus - Tiere ziehen sich in die Waldstreifen zurück...  


An einem schönen Nachmittag im August 2021 beschloss ich kurzerhand, die Natur am Berliner Mauerweg zu genießen und im Foto für meine Gäste festzuhalten.

Informationsstele mit Kurzbiografie des Opfers am Mauerweg - vor 30 Jahren ist die Mauer gefallen

Infotafel am Wegrand mit Hinweis auf das Naturschutzgebiet


Hoffentlich verhalten sich Besucher/Touristen 

auch entsprechend und beachten die gegebenen

Hinweise


Transportfahrzeuge nutzen den gut befahrbaren Mauerweg (Standort: am Eiskellerweg)

am oberen Bildrand wird der asphaltierte Mauerweg sichtbar - über den schmalen "Strohweg"  gelangt man in den Eiskeller

 "Müllbank" am "Strohweg" lädt zum Verweilen ein...

Standort: an der

 die Grünfläche wird vom Eiskeller (links) und dem Berliner Mauerweg (rechts) flankiert

im Eiskeller - unberührte Natur

im Eiskeller - unberührte Natur

auf der Rücktour noch ein Blick in das Landschaftsschutzgebiet


der rote Pfeil markiert den Standort an der Steinernen Brücke in Schönwalde

Mein nächstes Ziel ist der Laßzinsee (siehe Pin) in der Nähe von Schönwalde im Glien

 

Laßzinsee 



Am 18. September führte mich meine Radtour zum Laßzinsee. 


Es war nicht so einfach wie gedacht, den Weg zum See zu finden. Ein freundlicher Radfahrer zeigte mir den kaum erkennbaren Zugang: Kurz hinter der Steinernen Brücke in Schönwalde führt ein schmaler, für Kfz gesperrter Zugang zum See. Doch bevor man den See, bzw. den Aussichtspunkt erreicht, sind einige "Meter" auf einem gut ausgebauten Radweg zu überwinden. Nur vom Aussichtspunkt ist der See zu sehen...so wurde mir unterwegs erzählt... Doch der Ausblick vom Hochstand ist nichtssagend. Überdies ist der See von allen Seiten eingezäunt.


 Es müsste doch eine Stelle ohne Zaun zu finden sind - so dachte ich... Mein Fahrrad habe ich in einer kleinen Bodensenke versteckt und bin durch´s Gestrüpp gekrochen bis an den See heran...

 Schilf verdeckt ein wenig die Sicht

Seerosen - die Nachmittagssonne blendet

kurzer Schwenk am See - mehr war von meinem Standort aus nicht zu sehen...


 Einige Informationen zum Laßzinsee

Der Laßzinsee liegt im Ortsteil Hakenfelde (Berlin-Spandau)  und kann nur über einen Aussichtsturm betrachtet werden. Für die Öffentlichkeit ist der See nicht zugänglich. Von Falkensee ca. 5,3 km entfernt.

In vielen Beschreibungen ist von einem zweiten Aussichtspunkt die Rede, der am Ende des Zaunes nach Südwesten abzweigt...

Der See, ein ehemaliger Baggersee, umfasst ein Fläche von 12 ha. Der Laßzinsee ist als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Verschiedene Fischarten tummeln sich im See u.a. Zander, Rotauge, Hecht. Demnach  ist auch das Angeln möglich...

Den zweiten Aussichtspunkt werde ich auch noch erkunden...

Eiskeller











Der Eiskeller ist ein naturbelassenes Gebiet im Ortsteil Hakenfelde/Berlin. Bei meinen Streifzügen durch das Gebiet habe ich einige Wohnhäuser, große Wiesen und einen Bauernhof gesehen. Hier wird auch frisches Gemüse verkauft.

Warum wird das Gebiet "Eiskeller" genannt? Weil es hier ca. 10 Grad kälter ist als im Zentrum Berlins. Die Herkunft des Namens "Eiskeller" ist unklar. Ich habe auch schon die Bezeichnung Teufelsbruchwiesen gehört...

Der Eiskeller ist ein Landschaftsschutzgebiet mit einer Fläche von 51,6 Hektar - es ist ein flächenhaftes Naturdenkmal und steht unter besonderem Schutz

kühl und dunkel im Eiskeller....


zurück zur Auswahl oder weiter nach Paretz